Jahreshauptversammlung am 24.01.2020

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wolkersdorf kamen am 24.01.2020 zur jährlichen Hauptversammlung, dem obersten Organ des Vereins, zusammen, um sich über das abgelaufene Jahr zu informieren und notwendige Beschlüsse zu fassen.

Nach der Begrüßung und der Totenehrung gab Vorstand Markus Dietrich eine Zusammenfassung über die Veranstaltungen des Vereins im Jahr 2019.  Die erste Veranstaltung im Berichtsjahr war -  wie immer - unser Fasching, den wir auch diesmal zusammen mit dem TSV und den Kärwabuam und -madli veranstaltet haben. Auch in diesem Jahr war das Interesse groß und die Halle sehr schnell ausverkauft. Die Gruppe X-Large sorgte wieder für gute Stimmung bis in die frühen Morgenstunden. Da auch der Kinderfasching sehr gut besucht war, kann man sagen, dass es wieder ein rundum gelungenes Wochenende mit einer Menge Arbeit aber auch viel Spaß war.

Die Skifahrt der Feuerwehr hatte in der Faschingswoche in diesem Jahr wieder Südtirol zum Ziel. Bei meist herrlichem Wetter eine super Fahrt mit viel Spaß und langen Abenden.

Die nächste Veranstaltung war die Radtour am 30. Mai, ganz prima von Manfred Fischer ausgearbeitet. Bei herrlichem Wetter ging es zur Brotzeit an den Teichen südlich von Kammerstein und dann wieder nach Hause zurück, wo auch der Nachmittag ausklang.

Der Herbstausflug hatte diesmal Regensburg und die Walhalla zum Ziel. Ausgeklungen ist der Abend dann in einem Brauergasthof in Laaber.

Der Adventsnachmittag war auch diesmal eine eher kleine besinnliche Feier, bei der die Gespräche nicht zu kurz kamen und eine Einstimmung auf die bevorstehende sogenannte „staade“ Zeit war, wobei – um es mit Karl Valentin zu sagen – „wenn die staade Zeit erst einmal vorbei ist, wird es etwas ruhiger“.

Da wir in diesem Jahr wieder mal ein paar kleinere Kinder dabei hatten, fand sich auch der Nikolaus ein, der für jedes Kind ein Päckchen dabei hatte.

Der Bericht des Kommandanten umfasste vor allem die Einsätze und den Übungsdienst. In 2019 hatten wir etwas mehr Einsätze als 2018. Einsätze und Übungsdienst schlugen mit knapp 1000 Stunden zu Buche. Nachdem es zwar eine positive Machbarkeitsstudie gab wurde der Standort aber durch die Lage im Hochwassergebiet wieder in Frage gestellt. Wie es nun weitergeht, weiß im Moment niemand. Wahrscheinlich wird sich erst der am 15.03.2020 neu zu wählende OB und der Stadtrat um die Sache annehmen.

Die Jugendgruppe besteht laut Jugendwart Michael Heumann aus nunmehr sieben Jugendlichen. Außerdem dem regelmäßigen Üben am Standort wurde auch ein gemeinsame Übungen mit der Jugendgruppe aus Schwabach durchgeführt.

Nach dem sehr positiven Kassenbericht – die Rücklagen werden vor allem für den Neubau des Gerätehauses benötigt – konstatierten die Kassenrevisoren eine sehr geordnete Kassenführung und schlugen die Entlastung der Vorstandschaft vor, die auch ohne Gegenstimmen beschlossen wurde.

Vorstand Markus Dietrich nahm dann die Ehrungen vor. Für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit konnte Georg Burnner geehrt werden.

Zum Schluss der Versammlung wurden die Veranstaltungs-Termine für das Jahr 2020 vorgestellt:

 

                Fasching am 15./16.2.2020

                Skifahrt vom 23.  – 29.02.2020

                Radtour am 21.5.2020

                Herbstfahrt am 13.9.2020

                Oktoberfest am 10.10.2020

                Adventsnachmittag am 6.12.2020